Das Land der Bourbonen und seine Facetten

Agonges ist ein kleines französisches Dorf von 350 Einwohnern. Es liegt in dem sogenannten „bocage bourbonnais“, einer von Gebüsch und Gehölz durchschnittenen Knicklandschaft im Norden des Departements Allier.

Es gehört zur Region Auvergne-Rhône-Alpes. Seine Besonderheit ist, mit 13 Schlössern die schlossreichste Kommune des Landes zu sein. Der Bourbonnais ist eine verschwiegene und oft verkannte Provinz, trotz einer reichhaltigen Geschichte und der Tatsache, dass sie Anfang des XVI. Jahrhunderts der bedeutendste Feudalstaat in Frankreich war. Nicht zu vergessen auch, dass Jahre nach der Angliederung der Provinz an das Königreich die bourbonischen Fürsten 8 französische Könige stellten und heute noch in Spanien regieren.

Heute ist das Departement Allier Haupterbe der bourbonischen Provinz, ein eher ländliches Departement. Für Menschen auf der Suche nach einer angenehmen Lebensqualität, einer bewahrten Natur und authentischen menschlichen Beziehungen erscheint das Land der Bourbonen wie eine geschützte Insel, weit entfernt von Gewalt, Umweltzerstörung und dem übertrieben hektischen Leben der heutigen Gesellschaft.

Zögern Sie also nicht dieses Land zu besuchen, es könnte durchaus sein, dass Sie entscheiden länger zu bleiben als geplant.

Wir nutzen eigene oder Cookies Dritter um Ihre Surferfahrung zu verbessern. Durch Nutzung unseres Angebots gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung derer zustimmen.  Akzeptieren